Was ist Landschaft?

PETRARCA versteht unter "Landschaft" den Ausdruck der durch den Menschen erlebten Ganzheit des Umweltzusammenhangs. Landschaft ist Bild des über Jahrhunderte verlaufenen Prozesses der Kulturentwicklung im Austausch zwischen den Menschen und ihrer natürlichen Umwelt.

Die Landschaft

In Übereinstimmung mit der Landschaftskonvention des Europarates(1) betrachtet die Europäische Akademie für Landschaftskultur Landschaft als ein Ganzes, in dem die naturgegebenen und kulturellen Bestandteile in einer charakteristischen Atmosphäre zusammengefasst werden. Hierin wird auch die Schönheit und Eigenart(2) europäischer Landschaften erfahren, deren Identität zutage tritt, sobald ihre Geschichte als Biographie in Verbindung mit dem Menschen betrachtet wird.(3)

Landschaft ist die vom Menschen sinnlich wahrgenommene Natur. Wie der Mensch über eine Landschaft denkt, bestimmt mit, wie er sie wahrnimmt und dementsprechend auch gestaltet. Die Entwicklung einer Landschaft ist ein Spiegel der Bewusstseinsentwicklung ihrer Bewohner. Landschaft ist ein Prozess zwischen Mensch und Natur.

Die daraus entstehende Vielfalt europäischer Landschaften repräsentiert den Abwechslungsreichtum natürlicher Bedingungen und zeigt, wie unterschiedlich sich das Verhältnis von Mensch und Natur entwickelt hat. Landschaft umspannt das weite Spektrum von naturnahen Landschaften, Flüssen und Seen, Wäldern und Gärten, hochproduktiven, land-, forstwirtschaftlich und gärtnerisch genutzten Gebieten, über Dorf- und Parklandschaften bis hin zu den dichtbesiedelten Städten mit ihren Industrie- und Gewerbegebieten und den Verkehrsflächen und -wegen. Die Europäische Akademie PETRARCA widmet ihre Aufmerksamkeit insbesondere den ländlichen Gebieten. Städtische und industrielle Landschaften sind als Lebensraum von über 80% der Bewohner in ihre Ziele einbezogen.




home