Funktionalität der Landschaft zurück

Für die Europäische Akademie für Landschaftskultur leiten sich die Funktionen der Landschaft vom Menschen ab. Landschaft ernährt den Menschen, physisch, sozial und kulturell (16). Dementsprechend wenden sich Menschen der Landschaft zu und kultivieren und ernähren ihrerseits die Landschaft auf diese Weise.

So, wie die verschiedenen Menschen einer Gemeinschaft sich gegenseitig unterstützend zu einem Ganzen ergänzende Aufgaben übernehmen, so fallen auch den unterschiedlichen Landschaften unterschiedliche Aufgaben zu. Die Aufgabenteilung gründet bei einer Menschengemeinschaft auf naturgegebenen Begabungen und auf dem persönlichen Engagement, die gegebenen Möglichkeiten weiter zu entwickeln. In gleicher Weise kann der Mensch das natürliche Potential einer Landschaft aufgreifen und weiterentwickeln, jeweils ihrer eigenen Charakteristik entsprechend.

PETRARCA sieht in der Entwicklung des jeweiligen Charakters gerade der ländlichen Gebiete eine effektive Strategie zu ihrer Wiederbelebung und Aufwertung, um damit auch der zunehmenden Verstädterung entgegenzuwirken. Ein Weg dahin besteht in einer gesunden Aufgabenteilung zwischen städtischen und ländlichen Gebieten.

zurück


home