Dr. Andreas Bosshard zurück

Eigener Bezug zum Thema Landschaft

Landschaften, die ich in meiner Jugend bei der Mitarbeit auf dem Bergbauernbetrieb oder auf langen Touren in der unwegsamen Wildnis erlebt habe, hinterliessen in mir einen prägenden Eindruck. Die Atmosphäre der Landschaft ist für mich eines der wichtigsten Lebensgüter. Wie bei der Luft merken wir kaum, dass sie uns immer, wo auch immer wir sind, umgibt und Lebensenergie spendet - oder auch entzieht. Landschaft ist sichtbar und - abgesehen von ihren elementaren Teilchen - doch mindestens so unfassbar, unsichtbar wie Luft. Bei der Luft haben wir heute allgemeingültige Schadstoff-Grenzwerte und Qualitätskriterien, bei der Landschaft tappen wir noch hilflos im Dunkeln. Das große Interesse an Landschaft als Qualität und Atmosphäre und die Vielfalt der Ideen, sie zu beschreiben, markieren eine erste Morgenröte. Wann Landschaft und die in ihr wohnende Artenvielfalt eine wohltuende und inspirierende Wirkung entfalten kann, ist für mich eine der spannendsten Fragen, mit denen ich mich seit vielen Jahren befasse.

Biografische Notizen

Agrarökologe, geboren 1962. Aufgewachsen im Zürcher Oberland, aktiv im lokalen Natur- und Landschaftsschutz, Studium der Biologie an der ETH Zürich, Mitbewirtschafter und Betriebshelfer auf landwirtschaftlichen Betrieben, danach Bearbeitung von Umsetzungs- und Forschungsprojekten im Schnittbereich Landwirtschaft-Naturschutz. Seit 1991 eigenes Planung- und Forschungsbüro (www.litzibuch.ch/Planung_und_Forschung/), 1998 Promotion (Renaturierung artenreicher Wiesen), seit 2000 Dozent an der ETH Zürich und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Zürich.

Gegenwärtige Arbeitsschwerpunkte

Erarbeitung von Grundlagen für die Landschaftsbewertung im biotischen und ästhetischen Bereich (Richtlinien für Zertifizierungen oder Direktzahlungen für Kantone, Bund und internationale Organisationen), Forschungsprojekte zur Ökologie der Kulturlandschaft (artenreiche Wiesen und Weiden, Wirkung von Ökoflächen auf Flora und Fauna, Entwicklung neuer Ökoflächentypen, Nutzungsmosaik in intensiv genutzten Kulturlandschaften, Synergien zwischen landwirtschaftlicher Nutzung und Artenvielfalt/Landschaftsqualität im Alpenraum), Erarbeitung und Umsetzung von landwirtschaftlichen Betriebs- und Landschaftsplanungen. Details unter www.litzibuch.ch/Planung_und_Forschung/ol_projekte.php

zurück


home